Abendessen im Landgut

 
pause «
  /  
»

Jeden Abend von 19.30 bis 21.00  wird gemeinsam zu Abend gegessen. 


Das Miauen der Katzen unter dem Fenster, das Murmeln der Gespräche auf der Terrasse, die Rufe spielender Kinder im Garten, das Profil der Zypressen auf dem Hügel und der Versuch, zu entdecken, was der Gemüsegarten zu bieten hat,

den Duft des Ginsters, der sich mit dem der Nudelsoße vermischt, in sich aufnehmen

und in die alte Küche mit dem Herd und den dampfenden Töpfen, den Truhen und Kredenzen schleichen, um antike Düfte zu schnuppern. 

In Vorbereitung des Festmahls.